Deutsche Meisterschaft 2015+2016
Magic Moments

Der Start in die neue Pokalserie im Kunstradsport am 15.12. in Gieboldehausen verlief sehr zufriedenstellend für die Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn. Sowohl die Juniorinnen als auch die Schülerinnen konnten überzeugen.

HannahDen perfekten Wettkamptag erwischte Hannah Schütz bei den Juniorinnen. Während im Training immer irgendetwas schief lief, klappe dieses Mal wirklich alles. Infolgedessen belegte sie am Ende den ersten Platz und mit ausgefahrenen 81 Punkten ist sie auch die erste RSV Sportlerin, die die 80 Punkte Marke knackte.

Direkt dahinter folgten mit Mona Komnick, Paula Busse und Jennifer Zauter drei weitere RSV Talente auf den Plätzen 2 bis 4 und bestätigten damit die Ausnahmestellung der Gifhornerinnen in dieser Klasse, auch wenn die Sportlerinnen sich selbstkritisch zeigten und nicht ganz zufrieden waren mit ihrer Leistung. Die Plätze 7 und 8 belegten Isabell von Possel und Sina Effinghausen. Auch diese beiden hatten sich eine höhere Punktewertung erhofft. Kleinere Fehler häuften sich und führten dann in Summe zu größeren Abzügen.

 

2erAls alleinige Starterinnen im 2er Kunstradsport Juniorinnen absolvierten Mona Komnick und Paula Busse ihren Wettkampf. Sie nutzten sie diesen Tag, um ihr neues Programm für die Bezirks- und Landesmeisterschaft zu testen, was ihnen sehr gut gelang.

HannahIn der Klasse Schülerinnen U15 belegte mit Hannah Hermann ebenso eine RSV Sportlerin den ersten Platz. Die Übungen, die sie neu in ihre Kür aufgenommen hatte, liefen gut und mit 19 Punkten Vorsprung ließ sie den Konkurrentinnen keine Chance.

 

 

MarlaMit Marla Wohltmann, Alenia Lammers, Linnéa Gellert und Hanna Franke starteten dann gleich vier Gifhornerinnen in der Klasse U13. Hier wurde Marla Wohltmann ihrer Favoritinnenrolle gerecht und belegte mit persönlicher Bestleitung Platz eins. Ein weiterer Podestplatz ging an Linnéa Gellert mit Platz drei, knapp vor ihrer Vereinskameradin Alenia Lammers. Alenia leistete sich ein paar Schnitzer in ihrer Kür, wodurch sie ihren Platz an Linnéa verlor.

Überzeugen konnte Hanna Franke bei ihrem ersten Wettkampf. Ein Ergebnis von über 20 Punkten nach knapp zwei Monaten Training ist eine sehr gute Leistung und wurde mit Platz 6 belohnt.

MajaÜberaus glücklich beende Maja Rutsch (U11) ihren Wettkampf. Sie startete das erste Mal in dieser Klasse und fuhr mit einer tollen Leistung unerwartet auf Platz drei.

ClaraKomplettiert wurde dieser erfolgreiche Wettkampftag von den beiden neuen RSV Talenten Clara Franke (6) und Marisa Ehlerding (7). Sie waren die einzigen Starter bei den Schülerinnen U9. Am Ende gewann Clara Franke das kleine Vereinsduell mit einem Punkt Vorsprung vor Marisa Ehlerding.

Da die Gifhorner Sportlerinnen nur in einer Klasse auf den ersten Platz verzichten mussten, war es ein äußerst erfreulicher Auftakt in die neue Saison. Viele Sportlerinnen haben bereits jetzt die Qualifikation zur Landesmeisterschaft erreicht und beim 2. Bezirkspokal, der am 20.01.2019 in Gifhorn stattfinden wird, wollen die RSV Talente ihr Heimrecht nutzen und sogar noch etwas drauf legen.

ERGEBNISSE