Deutsche Meisterschaft 2015+2016
Magic Moments

Felipa Hirt verabschiedet sich mit persönlicher Bestleistung. Am Sonntag, den 04. Februar richtete der RSV Löwe Gifhorn den 32. Bezirkspokal im Kunst- und Einradsport im Bereich JuniorInnen und Elite aus. Dieses war der letzte Test vor den Landesmeisterschaften am 24. Februar in Seesen.

FelipaSechs RSV Starterinnen nahmen an diesem Wettkampf teil. Ein besonderer Wettkampf war es für Felipa Hirt, die als einzige RSV Starterin bei den Frauen fuhr. Für sie war es vermutlich (auf jeden Fall vorerst) der letzte Wettkampf für den RSV, da sie auf Grund einer Ausbildung Gifhorn verlassen wird. Umso erfreulicher war es daher, dass sie an diesem Tag einen nahezu perfekten Auftritt ablieferte. Mit nur 1,6 Punkten Abzug schaffte sie mit persönlicher Bestleistung den Sprung über die 60-Punkte Marke und damit auch den Tagessieg in ihrer Klasse. Ein schöner Abschied vom RSV Löwe Gifhorn.Hanna Schütz 2 220x300

SiegerehrungBei den Juniorinnen wurden die Podestplätze dann komplett unter den Löwinnen verteilt. Hannah Schütz, die sich bei den Bezirksmeisterschaften noch auf Platz 2 hinter ihrer Teamkollegin Mona Komnick einreihen musste, zeigt bei diesem Wettkampf ihre ganze Klasse. Sie knackte zum ersten Mal mit 77,90  Punkte klar die 70 Punkte Marke und landete verdient auf Platz 1. Mona Komnick fuhr zwar ebenfalls eine super Kür, bei der es nahezu keine Abzüge gab, aber auf Grund der niedrigeren eingereichten Punktzahl wurde es am Ende Platz 2.

Jennifer Zauter 200x300Den letzten Podestplatz machten dann Jennifer Zauter und Isabell von Possel vom RSV Löwe unter sich aus. Einen kurzen Schockmoment gab es, als Jennifer bei einem Übergang zu einer Steigerübung nach vorne über das Rad stürzte. Sie stand aber sofort auf und fuhr ihren Wettkampf weiter. Ansonsten fuhren beide Kontrahentinnen einen guten Wettkampf und konnten ihre bisherigen Bestleistungen einstellen. Den besseren Ausgang gab es dann allerdings für Jennifer Zauter, da auch sie auf Grund der schwierigeren Übungen eine bessere Ausgangsposition hatte und sich so Platz 3 vor Isabell von Possel sicherte, die sich mit 4,5 Punkten Vorsprung auf die Teilnehmerinnen der anderen Vereine über Platz 4 freuen konnte.

Isabell von Possel 2 300x200Die gute Gesamtleistung für den RSV Löwe bestätigten dann final noch Mona Komnick und Paula Busse im 2er der Juniorinnen. Ebenfalls mit fast fehlerfreiem Wettkampf, einer daraus resultierenden persönlichen Bestleistung sowie Platz 1 setzten sie schon mal ein Mona Komnick Paula Busse 2 200x300Zeichen in Richtung Landesmeisterschaft, wo sie unbedingt ihren Titel verteidigen wollen.


Nach einer wirklich gelungenen Generalprobe sehen die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn der kommenden Landesmeisterschaft in Seesen zuversichtlich entgegen und machen sich berechtigte Hoffnungen, auch auf Landesebene gute Platzierungen zu erreichen.