Deutsche Meisterschaft 2015+2016
Magic Moments

Mit zwei lachenden und einem weinenden Auge konnten die Sportlerinnen und Sportler des RSV Löwe Gifhorn die Landesmeisterschaft im Kunstradsport der Schüler am Samstag, dem 20.05. beenden.

PaulaEin Überraschungserfolg gelang Paula Busse im 1er Kunstradsport Schülerinnen U15. Statt des angepeilten dritten Platzes gelang es ihr, sich mit einer ihrer besten Auftritte und neuer persönlicher Bestleitung auf den zweiten Platz vorzukämpfen. Dabei trennten sie am Ende sogar nur noch 2 Punkte zur Erstplatzieren, die mit über 14 Punkten Vorsprung in den Wettkampf gestartet war.
MarlaWie geplant lief es auch für Marla Wohltmann in der Klasse U11. Bei ihr klappe einfach alles. Selbst Übungen, die ihr im Training zuletzt noch einige Probleme bereiteten, fuhr sie ohne Probleme und konnte somit sogar den Vorsprung auf die Zweitplatzierte auf fast 8 Punkte ausbauen und sich verdient die Goldmedaille sichern.
Zeitgleich wollte sich Hannah Hermann bei den Schülerinnen U13 den Landesmeistertitel holen. Aber sie erwischte einen wirklichen rabenschwarzen Tag. Nach einem Sturz am Anfang fing sie sich zuerst wieder, bis dann aber eine komplette Übungsgruppe nicht klappte. Die Abzüge hierfür konnte sie nicht mehr kompensieren und am Ende lief ihr auch noch die Zeit davon. Da alle Konkurrentinnen hinter ihr dicht beisammen waren, fiel sie auf den 8. Platz zurück.
Einmarsch zur SiegerehrungWeiterhin überzeugen konnten dann wieder Linnéa Gellert und Alenia Lammers (beide U11) bei ihrem ersten Start bei einer Landesmeisterschaft. Beide fuhren persönliche Bestleistung und konnten sich mit Platz 5 und 6 deutlich steigern und sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein.
Ebenso steigerte sich Bennet Wohlenberg (U13). Mit Platz 5 konnte er sich zwar nicht in der Ergebnisliste verbessern, allerdings schloss er deutlich zu seinen Konkurrenten auf, so dass bei den nächsten Wettkämpfen der Sprung nach vorne möglich sein sollte.
Nicht zufrieden mit ihrem Abschneiden zeigten sich Jennifer Zauter (U15) und Lovisa Gellert (U11). Jennifer hatte sich bewusst für ein schweres Programm mit viel Risiko entschieden. Leider machten ihr einige Fehler und die Nerven einen Strich durch die Rechnung, sodass sie am Ende von Platz 4 auf Platz 10 abfiel.
Und auch bei Lovisa Gellert wollte nicht alles so klappen wie geplant. Sie hatte ebenfalls mit einigen neuen Übungsteilen zu kämpfen, kann aber für ihre erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft mit dem Gezeigten durchaus zufrieden sein. Sie belegte in der Endwertung Rang 13.
Auch wenn nicht alles so geklappt hat wie geplant, war es dennoch wieder ein toller Auftritt der Sportlerinnen und Sportler des RSV Löwe Gifhorn, mit guten Ergebnissen, viel Hoffnung für kommende Wettkämpfe und ausreichend Grund zum Feiern.