Deutsche Meisterschaft 2015+2016
Magic Moments

Wenn auch nicht ganz wie erwartet, aber trotzdem sehr erfolgreich, kehrten die Kunstradsportlerinnen des RSV Löwe am Sonntag von der Bezirksmeisterschaft in Baddeckenstedt zurück. Vier Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen brachten die Löwinnen als Beute zurück.

Ganz nach Plan lief es für die Juniorinnen. Im 2er Kunstradsport ließen Mona Komnick und Paula Busse keinen Zweifel an ihrer Form. Selbst die schwierigsten Übungen klappten an diesem Tag besser als im Training und so konnten sie ihren Vorsprung auf die Konkurrenz noch weiter ausbauen und sich souverän mit 13 Punkten Vorsprung den ersten Platz sichern.

Auch im Einzelwettbewerb der Juniorinnen zeigte Mona Komnick die beste Kür und sicherte sich so ihre zweite Goldmedaille an diesem Tag. Felipa Hirt, die ebenfalls in der U19 startete, hatte leichte Probleme mit dem glatten Hallenfußboden und musste daher ihr gewohntes Tempo etwas drosseln. Trotzdem konnte sie einige Punkte auf ihre Konkurrentinnen gut machen und landete auf dem dritten Platz mit nicht einmal einem Punkt Abstand auf die Zweitplatzierte.

Zwei weitere Goldmedaillen gab es dann noch im 1er Kunstradsport Schülerinnen U11 und U13. Die erste ging an Hannah Hermann (U13). Sie hatte mit 19 Starterinnen in ihrer Klasse die schwierigste Aufgabe zu bewältigen. Aber auch sie zeigte Nervenstärke bei diesem Wettkampf und verbesserte ihre bisherige Bestleistung. Bei Marla Wohltmann (U11) schlichen sich zwar ein paar kleine Fehler ein, aber da ihr Programm eine deutlich höhere Schwierigkeit als das ihrer Konkurrenz hatte, reichte es am Ende doch sicher zum ersten Platz. In beiden Klassen dominierten die Gifhornerinnen souverän mit mehr als 5 Punkten Vorsprung. Neben Marla starteten auch Alenia Lammers und Linnéa Gellert in der Klasse U11. Beide hatten ein Risikoprogramm mit einigen neuen Übungen aufgestellt, was sich jedoch leider nicht auszahlte. Sie müssen daher beim nächsten Wettkampf versuchen, noch die Qualifikation zur Landesmeisterschaft zu erreichen.

Im 1er Kunstradsport der Schülerinnen U15 gab es dann die große Überraschung. Paula Busse, die sonst immer sehr sicher fährt und fest Platz eins im Visier hatte, machte mehrere folgenschwere Fehler, die sie einige Plätze kosteten, so dass sie sich am Ende mit Platz vier begnügen musste.

Umso erfreulicher waren die Leistungen ihrer Vereinskameradinnen, die in derselben Klasse starteten. Isabell von Possel, die fast keine Abzüge auf ihre Kür bekam, fuhr persönliche Bestleistung, konnte damit gleich drei Plätze gut machen und sich die Silbermedaille sichern. Ebenso gut lief es bei Jennifer Zauter. Nach einigen Problemen im Training klappte beim Wettkampf so gut wie alles und so wurde ihre gute Leistung mit der Bronzemedaille belohnt. Sina Effinghausen, die erst ein halbes Jahr im RSV Team trainiert, konnte zwar noch nicht mit in den Kampf um die Medaillen eingreifen aber immerhin ihre persönliche Bestleistung steigern.

Mit 7 Medaillen bei 11 Starts war es ein mehr als erfolgreicher Beginn der neuen Saison und bereits jetzt sind 8 Sportlerinnen und Sportler für die Landesmeisterschaften qualifiziert.