Deutsche Meisterschaft 2015+2016
Magic Moments

11 Medaillen bei 14 Starts. Davon 5 Bezirksmeister, 4 Vizemeister und 2-mal Bronze. Das ist die hervorragende Bilanz, mit der die Kunstradsparte des RSV Löwe Gifhorn am Sonntag, den 16.02. von den Bezirksmeisterschaften im Kunstradsport aus Osterode am Harz wieder nach Hause kam.

Wie erwartet konnten die Juniorinnen ihrer Favoritinnenrolle gerecht werden. Paula Busse dominierte hierbei klar das Feld. Mit einer tollen Leistung konnte sie ihre persönliche Bestleistung gleich um 5 Punkte steigern und setzte sich damit deutlich vorne ab. Auch Platz 2 ging mit Jennifer Zauter an eine RSV Starterin. Für sie zahlten sich einige Änderungen in ihrem Programm positiv aus. Sie fuhr dadurch deutlich sicherer, was sich dann auch auf ihr Endergebnis auswirkte. Den harten Kampf um Platz 3 konnte Mona Komnick dann leider nicht für sich entscheiden. Ein Fehler zu viel machte am Ende den Unterschied und so blieb ihr am Ende mit nur einem Punkte Differenz zu Platz 3 der 5. Platz. Die vierte U19 Starterin, Sina Effinghausen, konnte mit einer Steigerung ihrer Bestleistung überzeugen. Sie verringert momentan mit jedem Wettkampf den Abstand zur Spitzengruppe und belegte am Ende den 7. Platz.

Den kleinen Patzer im 1er konnte Mona Komnick dann allerdings mit ihrer Partnerin Paula Busse im 2er Kunstradsport Juniorinnen wieder gut machen. Auch wenn es wegen 2 Stürzen noch nicht zur erhofften Qualifikation zur DM gereicht hat, konnten sich die beiden doch gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und den Titel sichern.

Erwartet knapp verlief dann der Wettkampf der beiden Dauerrivalen Marla Wohltmann vom RSV und Anja Wagner aus Heere im 1er Kunstradsport U15. Beide leisteten sich einige unnötige und ärgerliche Fehler, allerdings mit dem besseren Ausgang für Marla Wohltmann. Mit nur 0,3 Punkten Vorsprung sicherte sie sich den Bezirksmeistertitel. Den Sprung auf das Podest verpasste hingen Linnéa Gellert (ebenfalls U15) ganz knapp. Trotz einer guten Kür belegte sie mit nur einem Punkt Rückstand den undankbaren 4. Platz.

Silber statt Gold hieß es am Ende für Alenia Lammers (U13). Wegen einer Verletzung im Abschlusstraining war ihr Start bis zuletzt gefährdet. Trotz Handikap entschloss sie sich aber für eine Teilnahme, so dass der zweite Platz unter diesen Voraussetzungen eine tolle Leistung war. Gleiches gilt für den völlig unerwarteten 3. Platz für Hanna Franke. Dank einer starken Leistung und einigen Fehlern ihrer Konkurrentinnen konnte sie sich am Ende über eine nicht eingeplante Bronzemedaille freuen.

Auch die Kür von Marla Wohltmann und Alenia Lammers im 2er Kunstradsport U15 war geprägt von Alenias Trainingsverletzung. Einige Übungen mussten kurzfristig ersetzt werden und auch die Ausführung der einzelnen Programmteile litt deutlich. Dass die beiden trotzdem noch auf Platz 2 fuhren, war daher eine sehr gute Leistung.

Das nötige Glück hatten dann Maja Rutsch und Emma Kriebel (beide U11) beim Kampf um die Podestplätze. Beide erwischten einen super Tag und konnten ihre Kür ohne größere Fehler fahren. Dieses führte am Ende dann zu Silber für Emma Kriebel und Bronze für Maja Rutsch.

Mit einem souveränen Auftritt räumten dann noch Jacob le Campion und Clara Franke in der Klasse U9 ab. Beide gingen als Favoriten in diesen Wettkampf und konnten dieser Rolle auch gerecht werden. Mit 2 Goldmedaillen komplettieren die beiden das sehr gute Ergebnis der Gifhorner.

Für den RSV Löwe Gifhorn war es mal wieder ein äußerst gelungener und erfolgreicher Wettkampftag - neben den vielen Medaillen konnten auch bereits jetzt fast alle Sportlerinnen und Sportler ihr Ticket zu den Landesmeisterschaften lösen.

ERGEBNISLISTE